IFCC GmbH
Am Baufhof 16
64807 Dieburg
Tel.: +49 6071 499319-0

SIE HABEN EIN ANLIEGEN ODER WOLLEN UNS PERSÖNLICH SPRECHEN?

Eine Vielzahl zufriedener Kunden ist bereits von unserer Leistung überzeugt:

Instandhaltungsoptimierung

Die BASF ist das führende Chemieunternehmen der Welt. Mit ca. 112.000 Mitarbeitern, sechs Verbundstandorten und 376 weiteren Produktionsstandorten weltweit bedienen wir Kunden und Partner in fast allen Ländern der Welt.

 

Zielsetzung: Im Rahmen der Instandhaltungsoptimierung wurde von BASF eine Stücklisten-Servicestelle eingerichtet. Folgende Ziele werden hierbei verfolgt:

  • Verkürzung von Instandhaltungszeiten
  • Verkürzung von Suchzeiten
  • Verbesserung der Ersatzteilverfügbarkeit

 

Projektumfang:

Ersatzteilstücklisten von Lieferanten werden uns in PDF oder Excel zur Verfügung gestellt. Diese werden so aufbereitet, dass ein Teileabgleich mit der Teiledatenbank der BASF erfolgen kann. Ziel ist es, den Einlauf von Ersatzteilen umfassend zu optimieren. Dazu gehört u.a. das Erkennen oder das Vermeiden von Dubletten.

 

Aufgaben:

  1. Aufbereitung der Stücklisten
  2. Extraktion der Teile
  3. Abgleich mit Teiledatenbank
  4. Erkennen von Dubletten
  5. Anlage eines Stammsatzes
  6. Extraktion von Katalogen (Scan-Software)
3/2013
Andauernd

Als hundertprozentiges Tochterunternehmen der CURRENTA bietet TECTRION, Instandhaltungslösungen für Produktionsanlagen, insbesondere im chemischen und pharmazeutischen Bereich. Vorrangig in den CHEMPARK Standorten Leverkusen, Dormagen, Krefeld-Uerdingen.

 

Zielsetzung:

Optimierung der Materialwirtschaft. Dabei wurden folgende Hauptziele verfolgt:

  • Senkung des Abschreibungsrisikos und der Bestände
  • Herstellung einer definierten Lagerordnung
  • Verbesserung der Inventurergebnisse
  • Bereinigung der Stammdaten
  • Implementierung eines MM-Controllings
  • Erfassung technischer Materialien

Projektumfang:

  • Start mit 34.000 Stammdaten (Projektende ca. 15.000)
  • Analyse von 280.000 Bestellungen
  • 3 Standorte
  • 41 Lagerorte

 

Aufgaben:

  1. Analyse der Freitextbestellungen & Lieferantenumsatzlisten
  2. Erstellung versch. Gängigkeitsszenarien
  3. Abwicklung Abverkauf an externes Unternehmen
  4. Umsetzung der definierten Maßnahmen      zur Lagerordnung
  5. Erhebung der Kritikalität und der der ABC-XYZ-Analyse zur Senkung der Bestände
  6. Optimierung der Mindestbestände
  7. Unterstützung beim Aufbau der KPI‘s für das MM-Controlling
  8. Überprüfung und Bereinigung der TEC-Stammdaten. Hauptschwerpunkt auf Dispositionsparameter
  9. Erfassung nicht bestandsgeführte Läger
34.000
Stammdaten zu Beginn
280.000
Analysierte Bestellungen
3/2011
6/2012

Consulting

Die Schaeffler Gruppe ist ein weltweit führender integrierter Automobil- und Industriezulieferer. Mit Präzisions-komponenten und Systemen in Motor, Getriebe und Fahrwerk sowie Wälz- und Gleitlagerlösungen für eine Vielzahl von Industrieanwendungen leistet Schaeffler einen entscheidenden Beitrag für die „Mobilität für morgen“.

 

Zielsetzung: Unterstützung der Coperate Data Management in verschiedenen Optimierungsprojekten:

  • Implementierung eins Meta-Daten Management Systems für die Strukturierte Materialanlage im Engineering
  • Optimierung des Zentralen Klassifikationsystem
  • Entwicklung eines Regelwerks zur automatischen Ableitung der Warengruppen

 

Projektumfang:

  • Analyse von ca. 20 Mio. Stammsätzen
  • Optimierung von diversen Klassifikation System und Regelwerken
  • Einsatz von 8 IFCC Mitarbeitern

 

Aufgaben:

  1. Leitung von Projekten
  2. Steuerung von Projekten
  3. Entwicklung von BluePrints
  4. Entwicklung von Reports
  5. Abstimmung mit Fachbereich
  6. Durchführung von Businesstests
  7. Schulungen
20
Mio. Stammsätze analysiert
8
IFCC Mitarbeiter im Einsatz
4/2015
Andauernd

Outsourcing Stammdatenpflege

Die BASF ist das führende Chemieunternehmen der Welt. Mit ca. 112.000 Mitarbeitern, sechs Verbundstandorten und 376 weiteren Produktionsstandorten weltweit bedienen wir Kunden und Partner in fast allen Ländern der Welt.

 

Zielsetzung:

  • Weltweit werden Materialstammdaten in SAP angelegt
  • Die Stammdaten werden klassifiziert
  • Die relevanten Merkmale werden befüllt
  • Entsprechende Dokumente werden angehängt
  • Das Technische Materialmanagement prüft die Daten

 

Projektumfang:

  • Jährlich ca. 8.000 Request durch IFCC zu bearbeitet
  • Die Bearbeitung erfolgt direkt SAP. IFCC ist Site Administrator
  • Sprachen: Niederländisch, Portugiesisch, Deutsch, Englisch, tlw. Spanisch
  • 5 Werktage Bearbeitungszeit

Aufgaben:

  1. Request geht bei IFCC ein
  2. Prüfung der Klassifizierung
  3. Prüfung der Muss-Merkmale
  4. Übersetzung der Bewertungen in deutsch und englisch
  5. Datenanreicherung über eventuelle angehängte Dokumente
  6. Prüfung auf Dubletten, durch Hersteller-Daten oder durch technische Merkmale
  7. Ablehnen oder freigeben
8.000
Requests jährlich zu bearbeiten
5
Werktage Bearbeitungszeit
3/2013
Andauernd

CSL Behring ist einer der weltweit führenden Hersteller von Plasmaderivaten. Das Unternehmen produziert nahezu ein Fünftel aller weltweit auf Plasma-Basis hergestellten Arzneimittel in Indikationsgebieten wie Gerinnungsstörungen, Immundefekte, Wundheilung und Intensivmedizin

 

Zielsetzung:

Eine vollständige Inventarisierung  der Pilotläger

Folgende Hauptziele werden verfolgt:

  • Schaffung von Transparenz in den Betriebsläger
  • Hohen Informationsgehalt der Stammdaten
  • Bewirtschaftung anhand der IFCC.Lagerverwaltungssoftware
  • Dublettenprüfung

 

Projektumfang:

  • Erfassung durch IFCC in den Marburger Standorten
  • 2 Standorte
  • 3 Lagerorte
    • 8.600 Stammdaten

 

Projekterweiterung:

  • Übernahme der Stammdatenpflege für die Marburger Standorte
    • 7.000 Stammdaten (seit 07/2013)

 

Aufgaben:

  1. Strukturieren und Verschrotten
  2. Erfassung der Ersatzteile
  3. Klassifizierung & Attributisierung der Materialstammdaten
  4. Erstellung der Materialtexte (Lang-, Label, und SAP-Kurztexte)
  5. Dublettenanalyse
  6. Datenhaltung über IFCC.LVS

 

Aufgaben Projekterweiterung:

  1. Neuanlagen, Änderungen, Löschungen
  2. Rollout IFCC.LVS
8.600
Stammdaten zu Beginn
7.000
Stammdaten zusätzlich nach Projekterweiterung
6/2012
Andauernd

Aliseca ist eine eigenständige 100% LANXESS Tochtergesellschaft.  Sie versorgt die LANXESS-Betriebe an den Standorten Leverkusen, Dormagen und Uerdingen mit Knowhow und Service zur Instandhaltung der technischen Einrichtungen.

Zielsetzung: Eine vollständige Inventarisierung der Betriebsläger

Folgende Hauptziele wurden verfolgt:

  • Schaffung von Transparenz in den Betriebsläger
  • Implementierung von Bewirtschaftungskonzepten
  • Hohen Informationsgehalt der Stammdaten
  • Bestandssenkung

Projektumfang:

  • Erfassung in den von ASC betreuten LANXESS Betriebe in den Niederrheinstandorten.
  • 3 Standorte
  • 34 BU´s
  • 204 Lagerorte
  • 65.000 erfasste und harmonisierte Stammdaten

Aufgaben

  1. Strukturieren und Verschrotten
  2. Erfassung der technischen Materialien in den Betriebslägern
  3. Klassifizierung der Materialstammdaten
  4. Attributisierung der Stammdaten
  5. Erstellung neuer Materialtexte (Sowohl Kurztexte SAP als auch Langtexte MM)
  6. Datenhaltung (Access, SAP)
  7. Datenpflege (Anlagen, Änderungen, Löschungen)
  8. Dublettenanalyse
  9. Migrationskonzept
  10. Schulungen
65.000
erfasste und harmonisierte Stammdaten
34
BU's
9/2008
5/2011