Standardisierungsplattform

Die IFCC GmbH erstellt ein Internetportal zur Standardisierung von Materialstammdaten. Dieses Projekt wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie gefördert. Zielgruppe sind klein- und mittelständische Unternehmen.

Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit

Standardisierte Produktbeschreibungen sind ein Baustein um Wertschöpfungspotenziale zu realisieren. Durch eindeutige und gleichartige Materialbenennungen und -beschreibungen lassen sich Material- und Produkttransfer zwischen Unternehmen beschleunigen und die entstehenden Transaktionskosten werden gesenkt. Zusätzlich erhöht sich für das Unternehmen die Informationsqualität und -sicherheit.

Bislang führen Unternehmen die Stammdatenbeschreibung unternehmensintern durch, was zu hohen Kosten führt. Zusätzlich können Daten meist nicht unternehmensübergreifend identisch realisiert werden oder werden redundant erstellt. Dadurch entsteht ein unsinniger Ressourceneinsatz und ein schneller und zielsicherer Datenaustausch wird verhindert.

Zielgruppe: Klein- und mittelständische Unternehmen

Im Zuge des Förderprojekts des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie entwickelt die IFCC GmbH ein internetbasiertes Portal, zu dem alle Unternehmen Zugriff haben. Speziell soll es die Bedürfnisse von kleinen und mittelständischen Unternehmen abdecken.

Das Portal bietet zwei Leistungsarten an

  • Abruf von standardisierten Produktdaten,
  • Standardisierung eigener Produktdaten. Produktdaten werden in das Portal importiert, semi-automatisch standardisiert und dann dem Anforderer wieder zurückgeladen, sowie dem Datenpool zugeführt.

Durch standardisierte Produktstammdaten können Unternehmen ohne zusätzliche Datenaufbereitung diese Daten gegenseitig austauschen und in den ERP-Systemen verarbeiten

Für KMUs ist dieses Portal von hohem Nutzen, da sie wenn sie selten Materialien klassifizieren, Schwierigkeiten haben dies fachkompetent durchführen zu lassen. Auch können aus wirtschaftlichen Gründen entsprechende Ressourcen meist nicht aufgebaut werden.

Durch unsere Internetlösung kann bedarfsbezogen klassifiziert werden. Zusätzlich wird ein Call-Center zur Verfügung stehen, der Unternehmen bei Fragen zur Seite steht.

eCl@ss Klassifikationsstandard

Alle Materialien werden normkonform beschrieben und nach einem oder mehreren anerkannten Klassifikationsstandard strukturiert. Das Pilotprojekt wird eCl@ss als Klassifikationsstandard einsetzen.
Dadurch stehen allen Unternehmen die relevanten Daten zur Verfügung, die für den Informationsaustausch benötigt werden. Diese können von Unternehmen noch durch eigene, nicht öffentliche Informationen ergänzt werden.